VERTIKALMÜHLENGETRIEBE

Vertikalmühlen

Vertikalmühlen (u. a. als Schüssel-, Wälz-, Kugelring- und Rollenmühlen ausgeführt) werden insbesondere für die Zerkleinerung von Kalkstein, Klinker, Schlacke, Kalk, Gips und Erzen in der Baustoffindustrie und bei der Rohstoffaufbereitung eingesetzt. Sie mahlen das Rohmaterial von bis zu 30 mm Stärke auf eine sehr feine Körnung. Die Zerkleinerung von mineralischen Rohstoffen ist ein außerordentlich energieintensiver Prozess. Um wirtschaftliche Verfahren zu ermöglichen, muss die verwendete Antriebstechnik an die spezifischen Eigenschaften des Aufbereitungsprozesses angepasst werden.