Luftkondensatoren

Optimierte Antriebslösung für luftgekühlte Kondensatoren

Luftkondensatoren werden in Kraftwerken eingesetzt, um den Abdampf nach der Dampfturbine zu kondensieren. Hier wird die Wärme durch Konvektion an die Umgebungsluft abgegeben. Es handelt sich um einen geschlossenen Kühlkreislauf. Der Wasserdampf zirkuliert in einem Wärmetauscher, der von durchströmender Luft abgekühlt wird. Das so anfallende Kondensat wird gesammelt und dem thermodynamischen Kreisprozess des Kraftwerkes wieder zur Verfügung gestellt. FLENDER Getriebe sind speziell für luftgekühlte Kondensatoren ausgelegt. Der Ventilator wird direkt an der Abtriebswelle des Luftkondensergetriebes montiert, die verstärkte Abtriebslagerung ist speziell für die aus dem Lüfter resultierenden Kräfte ausgelegt. Die Getriebe sind sowohl für konstante als auch variable Drehzahlen geeignet und zeichnen sich durch eine hohe Betriebssicherheit aus.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Niedrige Geräuschemission durch verwindungssteife Gehäuse
  • Verstärkte Abtriebslagerung
  • Verfügbar für konstante und variable Drehzahlen
  • Variable Längen der Abtriebswelle für verschiedene Ventilatoren (angepasst an das Lüfterprofil)
  • Höchste Betriebssicherheit durch einteilige Gehäuse sowie Dry-well-Design an der Ventilatorwelle (absolute Öldichtigkeit)
  • Zusatzkühlung durch Lüfter an der Eingangswelle möglich
  • Lange Lebensdauer durch optimierte Auslegung und Verwendung hochwertiger Materialien
  • Kompletter Antriebsstrang aus einer Hand

 

Einsatzgebiete

Energieerzeugende Industrie, wie z. B.:

  • Biokraftwerke
  • Gaskraftwerke
  • Kernkraftwerke
  • Kohlekraftwerke
  • Müllverbrennungsanlagen
  • Ölkraftwerke

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weiterlesen
OK